Wasserfälle

 Wie kann man einen Wasserfall im Garten selber bauen?

Sie haben in ihrem Wassergarten einen Teich oder möchten einen Bachlauf mit Wasserfall selber bauen? Das ist sehr einfach möglich.


 

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Artikeln)

Seliger bietet Ihnen hierzu alle Komponenten an, die sie für den Betrieb eines künstlichen Wasserfalls im Hintergrund benötigen:

- Edelstahlaustritt für den Wasserfall in verschiedenen Breiten (» zu den Modellen)
- Pumpe (Auswahl entsprechend benötigter Fördermenge und Fallhöhe in Meter)
- diverses Zubehör wie Absperrventile und Spiralschläuche
- hochwertige, unterwassertaugliche Beleuchtungslösungen

 Hilfe bei der Zusammenstellung eines Wasserfall-Sets

Sind Sie unsicher, welche Komponenten Sie für Ihr Projekt benötigen? Wünschen Sie sich kompetente Beratung bei der Zusammenstellung eines Wasserfall-Komplettsets? Nehmen Sie sich Zeit zum Vergleichen unserer Wasserfall-Lösungen und Pumpen-Sets!

Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl und beraten Sie unverbindlich unter der Telefon-Nr. 07721-88499-88.

Gestaltungs-Ideen für einen Wasserfall

Wenn Sie einen Wasserfall in Ihre Gartengestaltung einbinden wollen, so gibt es hierzu vielfältige Möglichkeiten.
  • Einbau in eine Sichtschutz-Wand aus Steinen
  • Intergration in einen künstlichen Wasserlauf im Garten
  • als Blickfang am Gartenteich
  • Auflockerung eines Steingartens
  • als Überlauf eines Schwimmteiches
  • Einbindung in eine Wasserkaskade (Wasser stürzt über mehrere Stufen)
Ein Wasserfall erinnert uns an den Dschungel. An wilde Bachläufe, zerklüftete Felsen und unberührte Natur. Ein Stück dieser Idylle lässt sich tatsächlich einfangen.
Mit einem Wasserfall im Garten holen Sie sich das Dschungelgefühl nach Hause.

Ein künstlich angelegter Wasserfall sieht nicht nur toll aus, sondern verbessert auch die Wasserqualität. Gerade bei einem Fischteich im Garten ist die Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff ein willkommener Nebeneffekt. Das biologische Gleichgewicht wird so gefördert.

Wichtig ist, dass ein Wasserfall von Anfang an in die (Neu-)Gestaltung eines Gartens mit einbezogen wird. Die benötigten Höhenunterschiede können so gleich in der Gartenplanung berücksichtigt werden. Außerdem kann man einen Ruhe- oder Sitzplatz dann gleich so anlegen, dass man bequem dem Wasser „beim Fallen zusehen“ kann.

Natürlich kann man beim Anlegen eines künstlichen Bachlaufes das Wasser über entsprechende Natursteine hinabfallen lassen. Bei einem Wasserfall empfiehlt sich aber die Verwendung eines flachen Wasserfallaustritts – vorzugsweise aus Edelstahl. Mit dessen Hilfe wird das Wasser in die Breite gelenkt. Dies führt dazu, dass das Verhältnis von Wasserfallbreite zu Wasserverbrauch optimiert wird. Außerdem ist das Geräusch des Plätscherns so leichter zu regulieren.

Seliger hat hierfür die Wasserfall-Austritte der Serie „Aquafall“ entwickelt. Diese können sowohl im Außenbereich als auch drinnen eingesetzt werden. Die hochwertige Fertigung aus Edelstahl gewährleistet eine lange Lebensdauer und einfache Reinigung.